Papagei

Teurer Vogel weg

Verrückt: Dieb stiehlt Baby-Papagei

Der Täter dürfte bemerkt haben, dass der Züchter vergaß, den Käfig zu versperren.

Dreister Diebstahl in der Nacht auf Montag in Klagenfurt. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich in den Innenhof eines Einfamilienhauses eingeschlichen und dort einen Papagei gestohlen. Der rund drei Monate alte Gelbbrustara, der mit 55 Artgenossen von seinem Besitzer in einer Vogelvoliere untergebracht war, wurde von einem Dieb offenbar ganz gezielt mitgenommen.

Der Besitzer (63) und Züchter des rund 2.000 Euro teuren Vogels, Erwin Kohl-Egger, schloss aus, dass der Papagei einfach ausgebüxt sei: „Wir hatten nur vier junge Vögel, einer davon fehlt jetzt.“ Obwohl der 63-Jährige einräumte, vergessen zu haben, die Vogelvoliere – wie normalerweise üblich – mit einem Bogenschloss zu versperren.

Entwendeter Vogel kostet mehrere Tausend Euro

Denn es sei für den Ara unmöglich, das Gittertürchen selbstständig aufzuhebeln. Der Dieb dürfte die nicht versperrte Voliere gesehen, sich über die Gartentüre eingeschlichen, das Tier ausgesucht haben und anschließend damit geflüchtet sein.

Etwaige Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten