Wilderer töteten Braunbär in Kärnten

"Roznik"

Wilderer töteten Braunbär in Kärnten

Man fand den Kadaver von Braunbär "Roznik" in Slowenien. Das Bundeskriminalamt vermutet aber, dass Roznik in Kärnten getötet wurde.

Braunbär Roznik ist nicht mehr. Das Tier wurde im slowenischen Logartal entdeckt. Dem Kadaver wurde von einem Fachmann der Kopf abgetrennt und das Fell abgezogen. Obwohl er im slownischen Teil seines Reviers gefunden wurde, vermuten Experten, dass der Bär in Kärnten getötet wurde. Roznik wurde seit zwei Wochen vermisst.

Zuletzt war das Tier im Raum Bad Eisenkappel geortet und auch gesichtet worden. Der Kadaver - der in einem Bachbett gefunden wurde - ist auf die Veterinär-Universität nach Laibach zur Obduktion gebracht worden.

Weil das Tier mit einem Peilsender ausgestattet war, werden nun die Daten ausgewertet. LHStv. Scheuch ist zutiefst schockiert über die brutale Tat. Er hofft auf eine lückenlose Aufklärung des Falles.

Roznik hatte im April für Aufsehen gesorgt, als er Mitten durch das Ortszentrum von Laibach spazierte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten