Lagerhallen-Vollbrand in Niederösterreich

Bezirk Korneuburg

Lagerhallen-Vollbrand in Niederösterreich

Teilen

Ursache unbekannt - Schaden in Millionenhöhe.

In einer Lagerhalle in Harmannsdorf (Bezirk Korneuburg) ist am Sonntagabend ein Brand ausgebrochen. Laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger waren die Löscharbeiten am Montagvormittag noch im Gange, immer wieder waren Glutnester zu bekämpfen. Die Brandursache sollte noch ermittelt werden. Zu einem weiteren Feuer kam es in einer Produktionshalle der Agrana im Bezirk Gmünd.

Als die Einsatzkräfte gegen 19.42 in Harmannsdorf eintrafen, stand das rund 1.500 Quadratmeter große Gebäude bereits in Vollbrand: "Das Dach ist eingestürzt. Ein Übergreifen auf zwei benachbarte Wohnhäuser konnte aber verhindert werden", so Resperger. Verletzte gab es keine. Der Schaden dürfte rund 1,8 Millionen Euro betragen. In der Halle war Pferdesportzubehör gelagert. Insgesamt standen acht Feuerwehren mit 150 Kräften im Einsatz.

Glimpflicher verlief ein Brand in einer Halle der Agrana in Gmünd. "Bei einem Motor ist während der Produktion ein kleines Feuer entstanden", erzählte der Sprecher. Durch das rasche Alarmieren der Feuerwehr konnte der Brand binnen 15 Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Aus Sicherheitsgründen wurden anschließend Ventile und Leitungen im Produktionsbereich durch Spezialkräfte kontrolliert, da bei der Zuckerherstellung auch chemische Stoffe eingesetzt werden. Gefahr für Dritte bestand laut Resperger aber keine, verletzt wurde niemand. Insgesamt waren sechs Feuerwehren mit 65 Mitgliedern im Einsatz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo