traktor_unfall

Innere Verletzungen

Landwirt vom eigenen Traktor überrollt

74-Jähriger hatte offenbar Handbremse nicht richtig angezogen.

Ein 74-jähriger Landwirt ist am Mittwoch in der Weststeiermark von seinem eigenen Traktor überrollt worden. Es gelang dem schwer verletzten Pensionisten noch, sich zu seinem etwa 500 Meter entfernten Anwesen zu schleppen. Seine Ehefrau leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde der Mann ins LKH Voitsberg gebracht.

Traktor rollt bergab
Gegen 10.30 Uhr wollte der 74-jährige Landwirt aus St. Martin am Wöllmißberg (Bezirk Voitsberg) auf seinem Anwesen am Traktor ein Streugerät anbringen. Dabei dürfte er die Handbremse schlecht fixiert haben, da sich das Fahrzeug plötzlich bergab bewegte. Der Pensionist geriet beim Versuch die Handbremse anzuziehen unter das Fahrzeug und wurde überrollt. Die Zugmaschine prallte schließlich gegen einen Baum.

Nach Aussagen der behandelnden Ärzte erlitt der 74-Jährige schwere innere Verletzungen, die aber nicht lebensbedrohlich seien, so die Polizeiinspektion Edelschrott.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten