Linzer überlebte giftiges Pilzgericht

Pilzvergiftung

Linzer überlebte giftiges Pilzgericht

Beim Schwammerlpflücken falschen Pilz erwischt - Nierenversagen.

Ein Ausflug zum Schwammerlpflücken hat ein Linzer beinahe mit dem Leben bezahlt. Denn im Korb von Reinhard K. (32) dürfte sich ein hochgiftiger Pilz befunden haben, vermutlich ein orangefuchsiger Raukopf. Doch erst Tage nach dem Verzehr der Schwammerlsoße traten die ersten Beschwerden mit Übelkeit und Erbrechen auf. Reinhard K. erkannte die Vergiftungssymptome, fuhr ins AKH und teilte den Ärzten seinen Verdacht mit – keine Sekunde zu früh: Denn kurz darauf kollabierte der Linzer an Nierenversagen.

Blutwäsche

Nach zwei Blutwäschen ist er laut seinem Arzt Axel Hiebinger (Foto oben) nun wieder putzmunter. Reinhard K.s Schwester und seine Freundin haben ebenfalls von der Soße gegessen. Sie werden beobachtet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten