Mann in Bar niedergestochen

Eifersuchtsdrama in NÖ

Mann in Bar niedergestochen

Das Opfer erlitt zwei Stiche in die Brust. Der Täter sitzt in U-Haft.

Nach einer Messerstecherei in einem Lokal im Bezirk Neunkirchen ist ein Verdächtiger in U-Haft genommen worden. Der Mann soll am späten Donnerstagabend im Zuge eines Streits einem Kontrahenten zwei Stiche in die Brust zugefügt haben. Das Opfer wurde mit einem Notarztwagen ins Spital nach Wiener Neustadt gebracht, Lebensgefahr bestand nicht.

Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, bestätigte am Montag auf Anfrage die Verhängung der U-Haft. Ermittelt werde wegen Mordversuchs, fügte er hinzu.

Motiv: Eifersucht

Laut Angaben dürfte Eifersucht zu der Tat geführt haben: Bei der Auseinandersetzung sei es um die Kellnerin gegangen. Der Kampf war beim Eintreffen der Polizei, die in unmittelbarer Nähe Verkehrskontrollen durchgeführt hatte, noch im Gang.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten