Rettungswagen_ZiviinVG_APA

Sturz in den Tod

Monteur von 50 Meter hohem Mast gefallen

Ein 37-jähriger Mann wurde am Dienstagvormittag beim Absturz von der Spitze eines rund 50 Meter hohen Mastes getötet.

Der Monteur der Firma LGB-Leitungsbau (Linz) führte in St. Anton im Montafon Wartungsarbeiten für die Vorarlberger Illwerke AG durch. Die genauen Umstände des Absturzes waren vorerst nicht bekannt und Gegenstand von Ermittlungen der Polizei und des Arbeitsinspektorats, informierten die Illwerke.

Kollegen hörten nur Schrei des Kollegen
Nach Angaben von Magnus Brunner von der Illwerke/VKW-Gruppe waren auf dem Mast drei Mitarbeiter mit dem Austausch von Leitungen beschäftigt. Die beiden Kollegen des Verunglückten hätten plötzlich einen Schrei gehört und ihren Kollegen in die Tiefe stürzen gesehen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten