mordversuch

Wien-Simmering

Teenager wegen Mordversuchs vor Gericht

Der 14-Jährige hat offenbar seine große Schwester niedergestochen. Ein Schuldspruch könnte ihm bis zu 10 Jahre Haft einbringen.

Am Wiener Landesgericht muss sich am Dienstag ein 14 Jahre alter Bub wegen versuchten Mordes vor Geschworenen verantworten. Der gebürtige Somalier hatte am 11. Dezember 2009 nach dem Schulunterricht in Wien-Simmering auf offener Straße seine um ein Jahr ältere Schwester niedergestochen. Die 15-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt, nur das rasche ärztliche Eingreifen rettete ihr das Leben.

Bis zu 10 Jahre Haft
Der Angeklagte, dem im Fall eines Schuldspruchs eine Freiheitsstrafe zwischen einem und zehn Jahren droht, bestreitet die Täterschaft. Es gibt aber Augenzeugen, die ihn eindeutig als Angreifer bezeichnet hatten. Das Gericht wird sich bemühen, das Motiv für die Attacke, das derzeit noch im Unklaren liegt, herauszuarbeiten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten