Nächster Blitz-Coup der iPhone-Bande

100 Handys weg

Nächster Blitz-Coup der iPhone-Bande

Schon der vierte Einbruch der Gangster.

Für die Manager der Media-Markt-Kette wird die sogenannte iPhone-Bande langsam zum Albtraum: Zum vierten Mal schlug sie jetzt innerhalb der vergangenen zwei Jahre zu. Diesmal in Leonding, wo ihr nach anfänglichem Pech wieder ein gewaltiger Blitz-Coup gelang.

Der Einbruch dauerte 
keine fünf Minuten

Die Nacht zum Donnerstag gegen 2.20 Uhr. Auf dem Parkplatz des Uno-Shopping-Centers, in dem sich auch der Media Markt befindet, machen sich mindestens drei Täter zu schaffen. Zunächst verschieben sie auf unbekannte Weise einen mehrere Hundert Kilo schweren Betonpflock vor dem Eingangsbereich. „Vermutlich wollten sie mit ihrem Auto in den Elektrofachmarkt eindringen“, sagt ein Ermittler.
Doch der Plan geht schief. Die iPhone-Bande scheitert an einbetonierten Betonkugeln. Aufgeben tut sie deshalb nicht. Mit einem Kanalgitter zertrümmern die Täter die Scheibe der Auslage, gelangen so in den Verkaufsraum.

Obwohl die Alarmanlage ausgelöst wird, leeren sie die Vitrinen mit den teuren Smartphones. Über 100 Stück erbeuten sie. Noch bevor die erste Polizeistreife eintrifft, ist die Bande verschwunden.

Eine Parallele zu drei Blitzeinbrüchen der Vergangenheit. Die iPhone-Bande brauchte nicht einmal fünf Minuten für ihre Coups. Zuletzt waren die Gangster in Vösendorf (NÖ) erfolgreich, wo sie 100.000 Euro Schaden anrichteten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten