"Hinkebein" überfällt Tankstelle in Kärnten

Schussabgabe bei Coup

"Hinkebein" überfällt Tankstelle in Kärnten

Der maskierte Mann entkam mit der Beute. Bei dem Coup fielen Schüsse.

Im Kärntner Bezirk Klagenfurt-Land ist am Mittwochabend eine Tankstelle überfallen worden. Der unbekannte Täter bedrohte die Angestellte des Shops bei Grafenstein mit einer Faustfeuerwaffe und wollte sie mit Körpergewalt zur Herausgabe von Bargeld zwingen. Als die Tankwartin sich weigerte und der Masken-Mann die Kassa selbst nicht aufbrachte, gab er einen Schuss ab. Schließlich öffnete sie doch die Kassa, der Täter flüchtete mit mehreren Tausend Euro aus dem Shop.

Die 52-jährige Frau wurde Angaben der Polizei zufolge nicht verletzt. Die Polizei leitete eine Fahndung ein, die aber bisher ergebnislos blieb.

Auffallend an dem Mann ist, dass er hinkt. Bei dem Coup trug er eine dunkle Jogginghose mit weißen Streifen und eine schwarz-lila-weiß gestreifte Sportjacke.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten