Hacker Einbrecher Sicherheit

Klosterneuburg

130.000 Euro Schaden bei Wohnhauseinbruch

Reiche Beute haben Einbrecher in der Nacht auf den Christtag in einem Einfamilienhaus in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) gemacht.

Sie entkamen nach Angaben der Polizei mit Bargeld, Uhren, Pelzmänteln und anderen Wertgegenständen. Die Täter richteten überdies großen Sachschaden an. Die Gesamtschadenssumme dürfte mehr als 130.000 Euro betragen.

Die Täter waren über eine auf dem Nachbargrundstück vorgefundene Leiter auf das Dach des Hauses gelangt. Dort entriegelten sie ein gekipptes Dachflächenfenster und stiegen in das Schlafzimmer im Obergeschoss ein. Mit einer Trennscheibe öffneten die Einbrecher einen eingemauerten Tresor und rafften auch weitere Wertsachen an sich, ehe sie unerkannt das Weite suchten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten