promille

Bezirk Melk

Alko-Lkw-Lenker steckte im Tunnel fest

Ein Alkotest ergab 2,4 Promille beim rumänischen Lenker.

Ohne die Höhenbegrenzung zu beachten ist ein Kraftfahrer am Mittwoch in Pöchlarn im Bezirk Melk mit seinem Sattelzug in eine Unterführung der Westbahn eingefahren - und stecken geblieben. Ein Alkoholtest ergab 2,4 Promille. Gegen den rumänischen Staatsbürger wurde ein Fahrverbot erlassen.

Laut ORF NÖ hatte sich ein Streifenwagen hinter dem Lkw befunden. Die drei Polizisten wurden Zeugen: "Plötzlich hat es gekracht. Also für uns war es unmöglich, dass wir das verhindern hätten können", wurde ein Beamter zitiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten