Lilienfeld

Auto von Zug erfasst - Frau schwer verletzt

Auto wurde 80 Meter mitgeschleift, 33-Jährige eingeklemmt.

Eine Lenkerin (33) ist am Donnerstag kurz vor 8.00 Uhr bei einer Kollision mit einem Zug in Marktl bei Lilienfeld schwer verletzt worden. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos war das Auto beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs von einem Triebwagen seitlich erfasst worden. Die Frau sei auf dem Weg in die Arbeit gewesen, hieß es.

Der 59-jährige Lokführer hatte den Zug nicht mehr rechtzeitig abbremsen können und stieß mit einem Puffer gegen die Beifahrerseite des Fahrzeugs. Der Pkw sei in der Folge rund 80 Meter mitgeschleift worden, berichtete die Feuerwehr. Bei dem Unfall wurde die Lenkerin laut "Notruf NÖ" im Auto eingeklemmt.

Die Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 2" ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die Passagiere der Zuggarnitur blieben unversehrt. Angehörige der Verunglückten wurden von einem Kriseninventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten