Melk

Porsche-Fahrer (18) baut Frontal-Crash

Der 18-Jährige geriet beim Beschleunigen auf die Gegenfahrbahn.

Eine Frontalkollision zweier Pkw hat Sonntagnachmittag auf der B25 in Bergland im Bezirk Melk drei Verletzte gefordert.

Nach Angaben der NÖ Landespolizeidirektion dürfte ein 18-Jähriger den Porsche seines Vaters zu stark beschleunigt haben, weshalb er auf die Gegenfahrbahn geriet und gegen das Auto einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs stieß.

Der Porsche wurde nach dem Anprall an die linke Leitschiene geschleudert und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 18-Jährige und seine Schwester (16) sowie die 44-Jährige wurden ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert.

Die B25 war wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten im Unfallbereich rund eine Stunde in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten