Messer

Urteil gegen 16-Jährigen

Bursch stach auf Mitschüler ein: Drei Jahre Haft

Opfer fasste 18 Monate teilbedingt wegen schwerer Erpressung aus. Urteil nicht rechtskräftig.

Der 16-Jährige, der im Mai 2018 vor einer Schule in Wien-Währing einen 15 Jahre alten ehemaligen Mitschüler mit einem Küchenmesser attackiert haben soll, ist am Freitag in Korneuburg von einem Schwurgericht wegen versuchten Mordes zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Opfer fasste wegen schwerer Erpressung 18 Monate teilbedingt aus. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

 Die Hauptfragen nach versuchtem Mord bejahten die Laienrichter mit fünf zu drei. Einstimmig wurde die Frage nach schwerer Erpressung bezüglich des 15-Jährigen mit "Ja" beantwortet. Für fünf der 18 Monate muss der Jugendliche in Haft.

Als strafmildernd wurden beim 16-Jährigen unter anderem der bisher ordentliche Lebenswandel und "ein gewisser Beitrag zur Wahrheitsfindung" bewertet, sagte der vorsitzende Richter. Erschwerungsgründe gab es demnach nicht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten