vatikan_weihnachtsbaum

Fichte aus NÖ

Christbaum für den Papst wird am Freitag übergeben

Die 33 Meter hohe Fichte kommt aus dem Klostertal und ist ein Geschenk des Landes Niederösterreich. 850 Pilger reisen zur Übergabe des Baums.

Am Freitag bekommt der Papst seinen diesjährigen Weihnachtsbaum. Am Freitag wird Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll wird den Baum symbolisch bei einer Papstaudienz an Benedikt XVI. übergeben. Am Samstag soll der Baum feierlich am Petersplatz illuminiert.

850 Pilger begleiten den Baum
Eine Pilgergruppe aus Niederösterreich fährt zur Übergabe des Weihnachtsbaum nach Rom, begleitet von dem St. Pöltner Bischof Klaus Küng. Der Baum selbst befindet sich schon seit vergangener Woche in Rom, sie wurde per Tieflader auf den Petersplatz gebracht. Die Fichte, der bisher größte Christbaum vor dem Petersdom, wurde dort mit 2.000 Christbaumkugeln, Lichterketten und Girlanden geschmückt. Zusätzlich schenkt das Land Niederösterreich dem Vatikan zusätzlich 40 kleine Weihnachtsbäume, die in der Audienzhalle und den Kurienbehörden aufgestellt werden.

Weinstock für vatikanische Gärten
Der Papst darf sich noch über ein weiteres Geschenk freuen, Bischof Küng und Landeshauptmann Pröll werden gemeinsam einen Weinstock in den päpstlichen Gärten pflanzen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten