fallschirm_fally

Wiener Neustadt

Frau bei Landung mit Fallschirm verletzt

Ihr erster Solo-Sprung wurde zum Desaster. Die 37-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung sowie einen Beinbruch.

Eine Niederösterreicherin ist Sonntagmittag bei der Landung mit einem Fallschirm in Wiener Neustadt schwer verletzt worden. Offenbar konnte die 37-Jährige den Hauptschirm nicht öffnen und hatte dann einen Blackout. Laut der Bundespolizeidirektion Wiener Neustadt sei dies der erste Solo-Sprung der Niederösterreicherin gewesen.

Kein Einzelfall
Bis sich der Reserveschirm öffnete sei das Tempo schon zu hoch gewesen. Bei der Landung zog sich die 37-Jährige eine Gehirnerschütterung und einen Beinbruch zu. Untersucht wird der Vorfall nach Angaben der Flugunfallkommission aber nicht: Solche Unfälle bei der Landung kämen in Österreich 20 bis 30 Mal im Jahr vor, hieß es.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten