Frau kletterte Hund in Brunnen nach

Rettungsaktion in Baden

Frau kletterte Hund in Brunnen nach

Tierbesitzerin musste von Feuerwehr aus Schacht befreit werden.

Was als Bergung eines Hundes geplant war, endete am Montag im niederösterreichischen Tribuswinkel mit einer Rettung von Mensch und Tier.

Frau verletzte sich, als sie ihren Hund retten wollte

Die Freiwillige Feuerwehr war von einer Frau alarmiert worden: Ihr Hund sei in einen Brunnenschacht gestürzt. An der angegebenen Adresse war aber laut Feuerwehr weder Mensch noch Tier zu sehen. Nach nochmaligem Telefonat mit der Frau wurde man schließlich doch fündig: Mitten auf einem Acker war der Hund in einen Brunnen gefallen, sein Frauchen war ihm über eine Leiter in den 6 Meter tiefen Schacht nachgeklettert und hatte sich dabei verletzt, wodurch sie es nicht mehr hoch schaffte.

Die Feuerwehr rettete sowohl Hund als auch Besitzerin aus dem Schacht und leistete - letzterer - Erste Hilfe. Das Tier blieb unverletzt, die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten