Frau nach Wohnhausbrand gestorben

Kinder gerettet

Frau nach Wohnhausbrand gestorben

Das Feuer wurde vermutlich von einer Kerze entfacht.

Ein Brand in einem Wohnhaus in Katzelsdorf (Bezirk Tulln) am Donnerstagabend hat einer 79-Jährigen das Leben gekostet, zwei Kinder wurden verletzt. Die ältere Dame hatte sich bei Ausbruch des Feuers gegen 20.30 Uhr im Erdgeschoß in ihrem Bett befunden. Dort wurde sie auch von den Feuerwehrleuten bewusstlos entdeckt, ins Freie gebracht und vom Notarzt wiederbelebt. Freitagvormittag erlag die Frau im Krankenhaus aber ihrer schweren Rauchgasvergiftung, bestätigte die Polizei.

Neffen gerettet
Eine 39-Jährige hatte sich mit ihren zwei Neffen im Alter von zwei und vier Jahren noch rechtzeitig ins Freie retten können, bevor die Einsatzkräfte eintrafen. Die Buben erlitten aber leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus nach Tulln gebracht werden. Die 39-Jährige blieb unverletzt.

Kerze als Ursache
Die Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand von einer Kerze im Erdgeschoß ausgelöst wurde. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Vier Feuerwehren waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten