Ziersdorf

Jugendlicher (17) spurlos verschwunden

Mega-Suchaktion: Seit Sonntagfrüh ist Florian P. abgängig.

Am Samstag war er noch mit Freunden im Jugendheim in Ziersdorf, nur wenige Gehminuten von seinem Elternhaus entfernt, feiern - doch Florian P. (17) kam nicht mehr Zuhause an. Andere Jugendliche begannen bereits am Sonntag in den frühen Morgenstunden mit der Suche, ohne Erfolg. Rettung, Feuerwehr, Hubschrauber und Polizei wurden alarmiert.

Eine Handypeilung war der Polizei zufolge erfolglos. In der Folge kam bei einer Suchaktion auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Der Jugendliche blieb jedoch verschwunden.

Seit dem frühen Montagmorgen sucht ein Großaufgebot an Einsatzkräften nach dem 17-Jährigen. 210 Kräfte der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und der Hundestaffel  sowie Mitschüler und Freunde des Burschen sind an der Suchaktion beteiligt.

Der Einsatz wurde laut Landesfeuerwehrkommando mittlerweile von der näheren Umgebung Ziersdorfs auf etwa 1.300 Hektar ausgeweitet. Um keinen Winkel in der weitläufigen Region zu übersehen, wurde das Suchgebiet in sechs Sektoren eingeteilt. Neben den 210 Personen umfassenden Fußtruppen und 33 Rettungshunden waren auch Einheiten des Feuerwehr-Wasserdienstes mit Zillen damit beschäftigt, Fischteiche abzusuchen.

Florian P. ist 1,63 Meter groß und war zuletzt unter anderem mit einem schwarzen T-Shirt, Jeans, einer grauen Weste und Turnschuhen bekleidet. Hinweise auf den Verbleib des Jugendlichen sind an jede Polizeidienststelle ebenso wie an die FF Ziersdorf ( Tel.: 0680/44 37 091) erbeten.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten