Känguru ''Captain'' seit einer Woche auf der Flucht

Ausreißer von Anwohnern gesichtet

Känguru ''Captain'' seit einer Woche auf der Flucht

Teilen

Die Känguru-Besitzer hoffen, dass Captain bald wieder daheim ist. Der Ausreißer wird immer wieder von Anwohnern gesichtet.

Niederösterreich. Spektakuläre Suche im Pulkatal nach dem fast zweijährigen Wallaby Captain, eine Känguru-Gattung. Seit Mittwoch letzter Woche ist das Tier auf der Flucht. „Er konnte aus einem Loch im Garten ausreißen“, erzählt sein Besitzer, ein Alberndorfer. Derzeit springt Captain zwischen Jetzelsdorf und Haugsdorf herum. Immer wieder wird das Känguru von Anwohnern gesichtet.

„Letzten Donnerstag waren wir aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung im Einsatz“, sagt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Jetzelsdorf, Robert Koska, zu ÖSTERREICH. „Bis es dunkel wurde haben wir versucht, das Tier einzufangen, leider gelang es uns nicht – es schien die Freiheit zu genießen.“

Besitzer freuen sich über weitere Hinweise

Hoffnung. Auch am Dienstag versuchten die Besitzer Captain wieder einzufangen. „Wir konnten ihn berühren, aber mehr ging leider nicht.“ Nun hoffe man auf weitere Hinweise zum Aufenthaltsort des Tieres. „Es wäre schön, wenn Captain bald wieder daheim ist.“  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo