Nahe Gablitz

Leiche ohne Beine im Wienerwald entdeckt

Toter war in Plane verpackt - Opfer erlitt massive Schläge auf Kopf.

Es war auch für die erfahrenen Kriminalisten kein gewöhnlicher Anblick, als sie Donnerstagabend vor den Toren Wiens im Wienerwald bei Gablitz (NÖ) einen verschnürten Plastiksack öffneten. Im Inneren befand sich der Torso eines toten Mannes. Brutal: Der Leiche wurden die Beine einfach abgetrennt.

„Die Identität des Opfer ist noch nicht geklärt“, so Franz Polzer vom LKA Niederösterreich: „Der Mann wurde erschlagen, hier abgelegt und dürfte zwischen 50 und 60 Jahre alt sein.“ Die Hoffnungen der Beamten liegen neben der sichergestellten Jacke, einer Jacques-Lemans-Uhr, einer Feuerzeugtasche und der abgetrennten Hose auf dem Gebiss des Toten

„Das Opfer hatte nämlich Zahnersätze, dadurch ist es möglich, gezielte Nachfragen zu stellen, denn auch ein Gebiss ist etwas sehr Typisches für jeden Menschen“, weiß der Chefermittler und hofft: „Außerdem können sich Zahnärzte relativ lang an ihre Arbeiten erinnern.“

Aufruf
Leider verlief auch ein Abgleich der Fingerspuren in der nationalen Datenbank negativ. Wer die Kleidungsstücke wiedererkennt oder sonst Hinweise geben kann, möge sich rund um die Uhr unter 059 133-30-3333 melden.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×



     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten