ÖVP schießt scharf gegen Stronach

St. Pölten

ÖVP schießt scharf gegen Stronach

Eine Breitseite gegen die Konkurrenz-Partei Team Stronach feuerte die NÖVP ab.

Auf dieser Pressekonferenz wurde scharf geschossen. ÖVP-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner bezeichnete am Donnerstag vor Journalisten die neue Landtagspartei rund um Politik-Milliardär Frank Stronach unverblümt als „Chaostruppe“. Schließlich blicke man auch bei den ständigen Rochaden im Landtagsklub nicht mehr durch, kritisierte Karner. Tatsächlich dreht sich das Posten-Karussell bei der neuen Partei kräftig – ÖSTERREICH hat berichtet.

Der Grund für diesen „Sauhaufen“ im Team Stronach sei klar, führte Karner aus: „Weil es den Herren Gabmann, Laki und Frau Kaufmann-Bruckberger, wie sie alle heißen, jetzt offensichtlich nur darum geht, Posten zu sichern, weil sie eben damit rechnen, dass der Herr Stronach sein Spielzeug Niederösterreich wieder in die Ecke wirft.“

Mit der Breitseite führt die Volkspartei ihre massiven Attacken gegen die Partei von Frank Stronach auch nach der Landtagswahl weiter. Vor dem 3. März hatte die ÖVP ja ebenfalls den Milliardär oft und heftig kritisiert.

„Giftspritze“
Die Antwort vom Team Stronach ließ am Donnerstag nicht lange auf sich warten: Walter Rettenmoser, Sprecher des Teams, bezeichnete Karner in einer Reaktion gegenüber ÖSTERREICH als „Giftspritze“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten