Der abgebrannte Reitstall.

50 Pferde gerettet

Reitstall in Klosterneuburg fackelte ab

Dramatische Rettung der Pferde in einem Reitstall in Klosterneuburg nach einem Brand. Der Stall brannte komplett ab.

Am Dienstag gegen 6.00 Uhr brach in einem Reitstall in Klosterneuburg ein Brand aus. Vorsorglich rückten Notarztwagen und Rettung an, verletzt wurde jedoch niemand - auch alle 50 Pferde konnten gerettet werden. Die Rettung gestaltete sich jedoch als schwierig, weil die Pferde scheuten.

© Feuerwehrobjektiv
Der abgebrannte Reitstall.

Der abgebrannte Reitstall. (c) Feuerwehrobjektiv

Ein Feuerwehrmann verletzt
Laut Einsatzleiter sei keines der insgesamt rund 50 Tiere verendet, teilte Thomas Neuhauser vom NÖ Landesfeuerwehrkommando am Dienstagvormittag mit. Ein Feuerwehrmann wurde von einem scheuenden Pferd "angerempelt" und leicht verletzt.

Riesen-Löscheinsatz
Drei Feuerwehren standen mit 70 Mann im Löscheinsatz, berichtete Landesfeuerwehrsprecher Thomas Neuhauser. Einige Tiere kamen in den Flammen um, die restlichen wurden von Polizeibeamten, Feuerwehrleuten und Passanten ins Freie getrieben. Über die Höhe des Schadens ist bisher nichts genaues bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten