Eine Schwerverletzte

Schwerer Bus-Unfall in Korneuburg

Ein Bus mit 25 Personen an Bord ist über eine Böschung gestürzt.

Bei einem Autobusunfall auf der S3 bei Sierndorf (Bezirk Korneuburg) ist am Freitagvormittag nach Polizeiangaben die Lenkerin schwer verletzt worden. Das Reisefahrzeug eines Unternehmens aus dem oberösterreichischen Bezirk Kirchdorf a.d. Krems war nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte mehrere Bäume gestreift und war letztlich in eine Böschung gekracht.
 
Die Chauffeuse wurde von einem "Christophorus"-Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Die 24 Insassen kamen unverletzt bzw. mit leichten Blessuren davon, teilte Willy Konrath von der Landesverkehrsabteilung der Polizei auf APA-Anfrage mit. Die meisten von ihnen wurden bis zum Eintreffen eines Ersatz-Autobusses bei der FF Obermallebarn betreut und versorgt.
 
Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Rettungskräften, Asfinag und Polizei habe perfekt funktioniert, lobte Konrath. Die Ursache des Unfalls stand vorerst nicht fest.
 
Die S3 bei Sierndorf wurde nach ÖAMTC-Angaben gesperrt. "Christophorus 3" und "Christophorus 9" wurden an die Unfallstelle entsandt, teilte eine Sprecherin mit.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten