Sex-Unhold lauerte in Hundezone

Polizei fasst Grapscher

Sex-Unhold lauerte in Hundezone

Mindestens 6 Mädchen und Frauen wurden Opfer des wüsten Grapschers.

. Der jüngste Vorfall ereignete sich Dienstag zwischen 7 und 8 Uhr früh. Die Oma eines Teenie-Mädchens bestätigte auf Facebook die Attacke – vor allem, weil sie jene mutige Zeugin suchte, die ihre Enkelin in der Hundezone beim Bahnhof Gänserndorf erfolgreich vor einem Missbrauch gerettet hat.

Überfälle immer in der Nähe des Bahnhofes

„Bitte teilen“, beendete die Großmutter ihr Posting, die damit hofte, dass der Sex-Täter schnell gefasst wird, denn: „Es dürfte nicht der erste Überfall gewesen sein.“ Wie recht die Frau doch hatte! Wie die Polizei am Mittwoch ÖSTERREICH bestätigte, soll es mindestens fünf weitere ähnlich gelagerte Fälle im Bereich des Bahnhofes Gänserndorf geben. Die Opfer zwischen 15 bis 38.
 
Außerdem sickerte von Seiten der Ermittler durch, dass ein 25-jähriger verdächtiger Inländer gefasst wurde, der aber bisher alles abstreit. Zu Redaktionsschluss waren Gegenüberstellungen im Gange. Aufgrund der Örtlichkeit der Überfälle geht die Polizei davon aus, dass der junge Mann noch weitere Frauen (möglicherweise entlang der S-Bahn-Strecke bis nach Wien) begrapscht oder gar vergewaltigt haben könnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten