"Sittenwächter": 3 Verfahren eingestellt

Niederösterreich

"Sittenwächter": 3 Verfahren eingestellt

Artikel teilen

Für einen Sturm der Entrüstung sorgten vier Tschetschenen, die mit Vergewaltigung drohten.

NÖ. Der Fotograf Thomas B. hatte im vergangenen Herbst gepostet, was ihm und seiner ohne Bikini-Oberteil in Kal-tenleutgeben badenden Freundin im Sommer davor passiert war. Das Video, auf dem vier Männer zu sehen sind, die mit Vergewaltigung drohen und den Fotografen über eine Sandklippe stoßen wollen, wurde Zigtausend mal geteilt. Für Aufregung wird jetzt auch die Entscheidung der Staatsanwaltschaft sorgen. Die stellte, wie Anwalt Andreas Strobl gegenüber ÖSTERREICH bestätigt, wurden die Verfahren gegen drei Beteiligte eingestellt: „Mein Mandant etwa hat nur versucht, den Rädelsführer zu besänftigen.“ Wegen schwerer Nötigung muss sich allein ein 23-Jährige „Sittenwächter“ verantworten. Der Tschetschene sitzt derzeit in Wien in U-Haft – allerdings wegen diverser anderer Delikte. Der Prozess folgt im April.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo