Stromschlag tötet Arbeiter in NÖ

Beim Hantieren mit Blechrohr

Stromschlag tötet Arbeiter in NÖ

Tragischer Unfall im Bezirk Gänserndorf. Ein Ernethelfer kam ums Leben.

Ein polnischer Erntehelfer ist am Sonntag bei einem Arbeitsunfall im Gemeindegebiet von Groß-Enzersdorf im Bezirk Gänserndorf ums Leben gekommen. Der 59-Jährige geriet nach Angaben der Polizei beim Hantieren mit einem langen Blechrohr in Kontakt mit einer Starkstromleitung und starb an den Folgen des Stromschlags. Sein Schwiegersohn wurde Zeuge des Vorfalls.

Die beiden Männer waren als Erntehelfer in einem landwirtschaftlichen Betrieb im Einsatz. Nach der Feldernte wollten sie eine nicht mehr benötigte Bewässerungsanlage entfernen, dabei mussten sie rund neun Meter lange Blechrohre aus einem Brunnen ziehen. Während dieses Arbeitsschrittes kam es zu einer Berührung des Blechrohres mit einer führenden Starkstromleitung. Dabei erhielt der 59-jährige Pole, der das Rohr mit seinen Händen festhielt, einen Stromschlag, durch den er tödlich verletzt wurde.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten