Vier Schwerverletzte nach Pkw-Kollision

Hubschrauber flog Lenkerin ins Krankenhaus

Vier Schwerverletzte nach Pkw-Kollision

Bei einer Pkw-Kollision sind am Mittwoch in Sitzendorf an der Schmida (Bezirk Hollabrunn) vier Insassen verletzt worden, zwei davon schwer. 

Die Feuerwehr befreite drei eingeklemmte Personen mithilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus einem Fahrzeug. Der Hubschrauber "Christophorus 2" flog die schwerverletzte Lenkerin ins Spital nach Krems. Die Fahrerin des anderen Wagens erlitt leichte Blessuren.

Zum Zusammenstoß kam es am Nachmittag auf einer Kreuzung der L49 in Goggendorf, teilte die Freiwillige Feuerwehr Sitzendorf an der Schmida in einer Aussendung mit. Neben der Lenkerin wurde eine Frau auf der Rückbank schwer verletzt, der Mann am Beifahrersitz zog sich leichte Blessuren zu. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Landesstraße 49 war nach dem Unfall zwei Stunden lang gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten