Frequency

Frequency

Nightpark im Freien als Silent Disco

Camping laut Veranstalter "wie immer normal möglich" - Registrierung für den Festivalbesuch notwendig. 

St. Pölten - Das Frequency Festival in St. Pölten hat am heutigen Montag weitere Details zur diesjährigen Ausgabe kommuniziert. Zwar werde man das aus dem Vorjahr mitgenommene Line-up trotz aller Bemühungen nicht eins zu eins spiegeln können, "aber trotzdem sind wir überglücklich, euch das aktualisierte Programm präsentieren zu dürfen". Eine coronabedingte Neuerung betrifft den Nightpark: Dieser wandert ins Freie.

Verlegung ins Freie

Wenn ansonsten in den VAZ-Hallen tausende Festivalbesucher die Nacht zum Tag machten und zu harten Electrosounds tanzten, soll dies heuer unterm Sternenhimmel geschehen. Konkret wird der Nightpark auf die Green Stage verlegt und als Silent Disco abgehalten, um die behördlichen Lautstärkebeschränkungen einhalten zu können. Als Acts dafür angesagt wurden u.a. Alle Farben, Macky Gee und Camo & Krooked mit Daxta MC.

AnnenMayKantereit tritt auf

Nichts getan hat sich bei den großen Headlinern des von 19. bis 21. August stattfindenden Festivals: Die deutsche Indieband AnnenMayKantereit scheint ebenso noch am Billing auf wie Rapper RAF Camora und die heimische Gruppe Bilderbuch. Ebenfalls freuen darf sich die Festivalgemeinde auf Konzerte von u.a. Marshmello, Kontra K, Future, Martin Garrix, Timmy Trumpet, Rin und Yung Hurn.

3G-Regel wird kontrolliert

Speziell hervorgehoben wurde von den Veranstaltern die 3G-Regel, es kommen also nur geimpfte, getestete oder genesene Besucher aufs Gelände. Dafür soll es keine Maskenpflicht geben und auch Camping soll "wie immer normal möglich" sein. Alle Besucher müssen sich vorab auf der Website des Festivals registrieren und das Ticket mit dem Account verknüpfen. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten