Passanten als Lebensretter in Salzburg

Obdachlosen reanimiert

Passanten als Lebensretter in Salzburg

Der Obdachlose konnte erfolgreich wiederbelebt werden.

Ein Obdachloser, der am Samstagnachmittag in der Stadt Salzburg einen Herzstillstand erlitten hat, verdankt der beherzten Hilfe von zwei couragierten Passanten sein Leben. Die beiden Fußgänger - einer davon war ein Polizist außer Dienst - sahen den Mann regungslos im Bereich einer Sitzbank auf einem Fußweg in der Augustinergasse vor der Müllnerkirche liegen und starteten sogleich mit Wiederbelebungsversuchen, bis Sanitäter des Roten Kreuzes und ein Notarzt eintrafen.

Nach erfolgreicher Reanimation wurde der Obdachlose ins Landeskrankenhaus gebracht. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden vorerst aus. Die Identität des Mannes stand am Nachmittag noch nicht fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten