alkomat

Linz

4,8 Promille: Frau verursachte zwei Unfälle

30-Jährige fuhr nach Crash einfach weiter. Polizei fand sie schlafend im Auto.

Mit 4,8 Promille hat eine 30-jährige Autolenkerin Mittwochnachmittag in Linz zwei Unfälle mit erheblichem Sachschaden sowie einem Verletzten verursacht und Fahrerflucht begangen. Eine Fahndung erübrigte sich bald: Die Polizei fand den Wagen, die Frau saß bewusstlos hinter dem Steuer, wie die Pressestelle Oberösterreich am Donnerstag berichtete.

Die Welserin prallte zunächst in Ebelsberg gegen das Heck ihres Vordermanns, als dieser vor einer roten Ampel anhielt. Sie ignorierte den Blechsalat und fuhr einfach weiter. Wenig später krachte es erneut. Diesmal erlitt der andere Lenker leichte Verletzungen, beide Autos wurden stark beschädigt. Auch das nahm die 30-Jährige offenbar nicht mehr wahr, sie setzte ihre Fahrt fort.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein, die ziemlich rasch zum Erfolg führte: In einer Nebenstraße stand der Pkw, die 30-Jährige war bewusstlos hinter dem Steuer zusammengesackt. Sie wurde ins Spital eingeliefert, ihren Führerschein ist sie los.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten