wasserhahn

Oberösterreich

40 Menschen durch Schmutzwasser krank

Artikel teilen

Der Dauerregen könnte schuld an der Wasserverunreinigung sein - Die Patienten leiden unter Brechdurchfall.

40 Menschen sind in Steinbach am Attersee im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich durch verunreinigtes Trinkwasser erkrankt. Erste Laborergebnisse bestätigten, dass alle drei Quellen, die in einen Sammelbehälter zusammenlaufen, betroffen sind. Laut ÖVP-Bürgermeister Franz Kneißl leiden die Patienten an Durchfall bzw. Brechdurchfall.

Regen könnte schuld sein
Ursache könnten die starken Regenfälle der vergangenen Tage sein - Einschwemmungen könnten das Wasser verunreinigt haben. Dass ein Kadaver das Wasser verseucht hat, ist Kneißl zufolge eher unwahrscheinlich. Weitere Untersuchungsergebnisse werden Samstagmittag erwartet.

Wasser abkochen
Die Warnung, Leitungswasser nur zu konsumieren, wenn man es drei Minuten lang bei Siedetemperatur gekocht hat, wird verstärkt. Babynahrung soll mit Mineralwasser zubereitet werden, rät der Bürgermeister. 700 Haushalte und rund 850 Personen beziehen ihr Leitungswasser aus ein und dem selben Sammelbehälter.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo