Bankräuber auf der Flucht

Amstetten

Bankräuber auf der Flucht

Bewaffneter überfiel Bank in Behamberg - Alarmfahndung negativ.

Eine Bank in Behamberg im Bezirk Amstetten war am Dienstag Schauplatz eines Überfalls. Der bewaffnete Räuber zwang den Angestellten zur Herausgabe von Bargeld und flüchtete, eine Alarmfahndung verlief erfolglos. Die Ermittler glauben, dass es sich um denselben Mann handelt, der eine Woche zuvor ein Wettbüro in Steyr (Oberösterreich) überfallen hatte.

Der Unbekannte hatte das Geldinstitut um 11.35 Uhr betreten. Seine Faustfeuerwaffe ähnelte einer Glock. Er trug einen Rucksack, in dem er die Beute verstaute, und einen Vollvisierhelm, weshalb ihn der Angestellte akustisch schlecht verstand. Die Aussprache des "sehr nervös wirkenden" Verdächtigen lasse auf einen Österreicher schließen, so die Polizei. Bei dem Coup in Steyr sei er ähnlich bekleidet gewesen wie heute. Das Opfer des Überfalls blieb unverletzt.

Die Landeskriminalämter beider Bundesländer ermitteln nun gemeinsam. Hinweise werden an das Landeskriminalamt NÖ, Tel. 059 133 30 3333, erbeten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten