Bub (6) rettet Familie vor Flammen-Hölle

Alarmstufe drei

Bub (6) rettet Familie vor Flammen-Hölle

6-jähriger Bursche suchte im Heuboden nach Katzen als er das Feuer entdeckte. 

Sonntagmittag brach auf einem Bauernhof im Bezirk Freistadt aus noch unbekannter Ursache ein Brand aus. Ein Bub (6) wurde dabei zum Helden, als er das Feuer entdeckte und die Mutter alarmierte, wie die "ÖON" berichtet. Er war im Heuboden und suchte nach jungen Kätzchen. Dort bemerkte er den Rauch und die Flammen. Elf Feuerwehren rückten aus und meldeten Alarmstufe drei. Die Rauchsäule war kilometerweit sichtbar.  

Der Wirtschaftstrakt eines großen, alleinstehenden Vierkanthofs stand in Vollbrand – das Wohngebäude konnte durch einen umfassenden Löschangriff der Feuerwehren gerettet werden.

© Fotokerschi.at

Bauern aus der Umgebung brachten Wasser

Da das Wasser aufgrund der Trockenheit knapp wurde, brachten zahlreiche Bauern aus der Umgebung mit ihren Güllefässern zusätzliches Löschwasser zum Einsatzort. Die Löscharbeiten sind zurzeit noch im Gange – die Brandursache ist noch nicht bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten