Bub (9) von illegaler Wild-Falle verletzt

Rohrbach

Bub (9) von illegaler Wild-Falle verletzt

Nachbar wollte mit verbotener Zugfalle Wild fangen.

Ein Neunjähriger hat am Sonntag in Pfarrkirchen im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) in eine als verboten geltende Zugfalle gegriffen. Die linke Hand des Buben wurde eingeklemmt und verletzt. Ein 67-jähriger Pensionist hatte die Falle nahe eines leer stehenden Wohnhauses gelegt, um Raubwild zu fangen.

Der Bub entdeckte die Falle beim Spielen mit einem anderen Kind und wollte sie aus dem Wasser ziehen. Dabei löste er den Mechanismus aus. Seine Mutter, die durch Schreie auf den Vorfall aufmerksam wurde, konnte die Falle öffnen und ihren Sohn befreien. Seine Handschuhe verhinderten eine schwerere Verletzung. Er wurde im Spital versorgt. Der Pensionist wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten