Unfall auf A1

3 Hunde aus Auto gerettet

39-Jährige gegen Mittelschiene geschleudert - 3 PKWs mit Totalschaden.

Die Feuerwehr hat ein Herz für Tiere. Erst am Montag adoptierte der Floriani-Jünger Gerhard Kohlheimer kurzerhand den Yorkshire Terrier „Sandy“. Wie berichtet, hatte der ausgesetzte Vierbeiner am Montag auf der A-2-Südautobahn ein Verkehrs-Chaos mit Verletzten ausgelöst.

Am Dienstag waren die Feuerwehr-Leute von Asten an der Reihe. Sie bargen drei verängstigte Hunde aus einem zertrümmerten Auto auf der Westautobahn. „Wir brachten den Hunden Wasser, gingen dann bei der Wache mit ihnen Gassi und lenkten sie ab, damit sie nicht an ihr Frauchen denken mussten“, erzählt Feuerwehr-Mann Markus Nagel.

Hunde-Mama geht es besser. Vorgeschichte: Hunde-Mama Karin L. (29) lag im Spital. Sie wurde bei dem Crash verletzt. Ausgelöst hat den Unfall ein Lenker (53), der einen Schwächeanfall erlitt, sein Wagen stand mitten auf der Fahrbahn. Die Hundebesitzerin donnerte dagegen und krachte gegen die Betonleitschiene. Aufatmen am Mittwoch: Karin L. geht es schon besser und ihr Lebensgefährte hat die Hunde schon wieder heimgeholt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten