Drei Verletzte bei Prügelei in Bad Ischl

Ausländer wurden beleidigt

Drei Verletzte bei Prügelei in Bad Ischl

Drei Österreicher stänkerten zwei Kroaten an. Dann flogen die Fäuste.

Eine Prügelei zwischen zwei 18-Jährigen aus Kroatien und drei Männern aus Ebensee hat in Bad Ischl (beide Bezirk Gmunden) drei Verletzte gefordert. Die Österreicher hatten die Kroaten wegen deren Herkunft und Sprache angestänkert, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich. Der Streit eskalierte und entwickelte sich zu einer Prügelei, bei der die beiden Jugendlichen, die im Großraum Ischl leben, gehörig austeilten.

Ein 18-Jähriger streckte einen 32-jährigen Rauchfangkehrer mit einem Faustschlag nieder. Als dieser bereits bewusstlos am Boden lag, versetzte ihm der andere Bursch noch einen heftigen Fußtritt ins Gesicht. Das Opfer erlitt schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen und wurde ins Spital eingeliefert. Die beiden anderen Ebenseer im Alter von ebenfalls 32 und 21 Jahren wurden bei der Rauferei leicht verletzt. Die zwei Kroaten flüchteten zunächst unerkannt, wurden aber mittlerweile durch Zeugenaussagen ausgeforscht und auf freiem Fuß angezeigt.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten