Ente saß 3 Wochen in Gülle-Grube fest – endlich befreit

Anrainer und Tierschützer halfen

Ente saß 3 Wochen in Gülle-Grube fest – endlich befreit

Teilen

Diese ungewöhnliche Tiergeschichte mit Happy End spielte sich in Lengau ab.

Oberösterreich. Die Geschichte ist schnell erzählt, aber dramatisch: Eine junge Stockente, die noch über zu wenig Flugerfahrung verfügt, landete versehentlich in einer Gülle-Grube und konnte sich nicht mehr weg. Drei Wochen schon saß die Ente fest, Nahrung konnte ihr von Anrainern zugeworfen werden, mit Frischwasser sah es nicht so gut aus, der Vogel drohte zu verdursten.

Ente saß 3 Wochen in Gülle-Grube fest – endlich befreit
© Pfotenhilfe Lochen
× Ente saß 3 Wochen in Gülle-Grube fest – endlich befreit

Am Montag gelang es Mitarbeitern der Pfotenhilfe, die Ente mit einem extra mit mehreren Stangen verlängerten Kescher behutsam einzufangen, zu säubern und am Tierschutzhof aufzuziehen, bis das Tier selbstständig wegfliegen kann.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo