Giftschlange schockt Stadt

Linz-Land

Giftschlange schockt Stadt

Der Leondinger Amoklauf hält Polizei und Anrainer in Atem – aus verschiedenen Gründen.

Wie konnte es zu der Panne kommen? Wie konnte ein Verwirrter einem Polizisten die Dienstwaffe abnehmen? Dieser Frage geht jetzt eine ­Sonderermittlungsgruppe nach. Aber auch am Tatort, im Leondinger Stadtteil Hart (Bez. Linz-Land), sind noch Fahnder unterwegs – von der Tierrettung. Denn nach dem blutigen Amoklauf von Donnerstag auf Freitag ist die Gefahr nicht vorüber: Eine schwach giftige Hakennasennatter ist aus der Wohnung von Jörg R. ausgebüxt.
Wegen Lärmerregung hatte, wie berichtet, eine Streife den 32-Jährigen herausgeklingelt. Daraufhin sei er mit Metallstäben auf die Beamten losgegangen. „Im Handgemenge entriss er eine der gezogenen Pistolen“, so die Landespolizeidirektion. Nach Stunden der Belagerung griff die Cobra ein, dabei soll sich der Manne erschossen haben.
In der Wohnung fanden sich rund 30 exotische Tiere wie Skorpione und Vogelspinnen. Nur: Ein Tier fehlt bis heute.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten