Hanfplantage im Bezirk Steyr-Land

Drogenplantage entdeckt

Hanfplantage im Bezirk Steyr-Land

Polizeihunde spürten während eines Übungseinsatzes Cannabisplantage auf.

"Kommissar Zufall" hat im Bezirk Steyr-Land eine illegale Hanfplantage aufgespürt: Bei einer Übung schlugen Polizeihunde an, zwei Männer im Alter von 49 und 28 Jahren flogen auf. Die Beamten stellten rund 25 Kilo Cannabis sicher, gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch in einer Presseaussendung bekannt. Der ältere Verdächtige kam in die Justizanstalt Linz, der jüngere wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Die Polizei hatte nach Rücksprache mit dem Mieter ein Gebäude als Ort für eine Übung mit Suchtgiftspürhunden ausgewählt. Die Vierbeiner schlugen bei einem angrenzenden Objekt an, es wurde Geruch von Cannabis festgestellt. Zwei Tage später ging den Beamten das Duo ins Netz: Im Auto des 49-Jährigen fanden sie rund 200 Gramm Suchtgift, er ließ die Polizisten ins Haus. Dort entdeckten sie die bereits abgebaute Zuchtanlage und die etwa 25 Kilo Drogen, die in Müllsäcken verpackt waren. In den Wohnungen der Verdächtigen wurde weiteres Cannabis und Bargeld sichergestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten