krippenstein_

Eröffnung

Krippenstein bekommt neue Aussichtsplattform

Artikel teilen

Gefahrlos über die Kante einer 400 Meter hohen Felswand marschieren und in den Abgrund schauen können künftig Touristen am Krippenstein in Oberösterreich.

Möglich wird das durch die "5fingers", einer " Aussichtsplattform für Mutige". Sie ist der Form einer Hand nachempfundenen, die Finger ragen bis zu acht Meter aus dem Fels heraus und können betreten werden. Jede Einzelne dieser alpinen Gangways bietet dem Besucher einen ganz speziellen Ausblick.

Wer gefahrlos einen Blick in die Tiefe riskieren will, sollte sich auf den gläsernen "Finger" begeben oder durch ein Loch im Boden eines anderen Stegs blicken. Wer es erst einmal vorsichtiger angehen will, der kann durch einen barocken Bilderrahmen das Panorama von Hallstatt betrachten oder den Dachstein-Gipfel mittels Fernrohr näher zu sich heranholen.

Für Leute mit Höhenangst am Besten geeignet ist der " Mittelfinger", der nicht betreten werden darf. Ein Trampolin an seiner Spitze symbolisiert die Freiheit der Berge. Es wäre zwar theoretisch auch als Absprungmöglichkeit für Base-Jumper geeignet, vorerst gibt es aber keine Pläne in diese Richtung.

Bis zuletzt liefen die Arbeiten auf der zirka 2.000 Meter hoch gelegenen Baustelle auf Hochtouren. Starker Wind und sogar Schnee gefährdeten die rechtzeitige Fertigstellung. Am Samstag wurden die "5fingers" von Landeshauptmann Josef Pühringer (V) bei schönem Wetter eröffnet. Auch für Gäste, die am Eröffnungstag keine Zeit fanden, wird die Dachstein Wanderwelt noch in diesem Jahr offen bleiben: Bis 15. Oktober wird noch regulär gefahren. Am 21. und 22. Oktober ist bei Schönwetter geöffnet und ab 26. Oktober bis 5. November wird mit Ausnahme der Rieseneishöhle nochmals die gesamte Erlebniswelt am Dachstein geöffnet haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo