Leo S.: Am Freitag kommt er nach Hause

Justiz gab ihm Pass zurück

Leo S.: Am Freitag kommt er nach Hause

Mit Spannung wird in Österreich die Rückkehr von Leo S. aus den USA erwartet.

Es war knapp, sein Visum drohte abzulaufen, doch jetzt ist es geschafft: Leo S., der 18-jährige HTL-Schüler aus Mitterkirchen, der in Florida einvernehmlichen, aber verbotenen Sex mit seiner 15-jährigen Internet-Liebe hatte, durfte nach einem Martyrium endlich nach Hause. Sein Reisepass wurde ihm ausgehändigt, gegen 17 Uhr soll er am Donnerstag den Rückflug in die Heimat angetreten haben.

Alle warten jetzt auf die Heimkehr des jungen Burschen am Freitag, der sogar zehn Tage im US-Gefängnis saß. Angeklagt wurde er jedoch nicht. Leos Pläne für die nächsten Monate: Er will seine Fahrprüfung ablegen und in seiner Lehre zum ­IT-Techniker durchstarten.

An seinen Gefühlen für seine 15-jährige Liebe hat sich nichts geändert, wie Leo gegenüber ÖSTERREICH sagte. Die Eltern des Mädchens untersagen jedoch jeden Kontakt. Zumindest so lange, bis der Teenager alt genug ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten