Medizinischer Notfall: Feuerwehr musste Zelle aufbrechen

Spezialeinsatz in Wels-Land

Medizinischer Notfall: Feuerwehr musste Zelle aufbrechen

Ein Festgenommener bekam in der Arrestzelle medizinische Probleme, doch die Polizisten bekamen die Tür nicht mehr auf. Die Feuerwehr musste anrücken.

Es war freilich kein Routineeinsatz für die Feuerwehr Marchtrenk am Dienstagnachmittag. Die Florianis wurden zur örtlichen Polizeiinspektion alarmiert.
Vorerst war nur bekannt, dass es sich um eine Türöffnung handeln könnte, relativ rasch stellte sich dann allerdings heraus, dass nicht irgendeine normale Türe nicht mehr geöffnet werden konnte, sondern ausgerechnet die Türe der Arrestzelle.

Medizinischer Notfall

Schweres Gerät wurde benötigt, mit hydraulischem Rettungsgerät und weiteren Arbeitsgeräten konnte die Türe schließlich geöffnet werden. Der Festgenommene wurde aufgrund medizinischer Probleme vom Rettungsdienst versorgt und unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten