rettung

Kopfverletzungen

Oberösterreicher bei Arbeitsunfall getötet

Ein 65-jähriger Mann aus Wels in Oberösterreich hat am Sonntag bei einem Arbeitsunfall so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass er kurze Zeit später verstarb.

Der Welser hatte mit einem Kollegen drei Meter hohe Pressspanplatten an eine Wand gelehnt. Als diese plötzlich in Bewegung gerieten, wollte der 65-jährige ausweichen, stolperte und schlug mit dem Kopf auf dem Betonboden auf. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten