Verwirrter Geisterfahrer fuhr 12 km auf der A8

Autobahn

Verwirrter Geisterfahrer fuhr 12 km auf der A8

In der Nacht auf Mittwoch sorgte ein 78-Jähriger für Aufregung auf der A8. Er fuhr 12 km auf der falschen Seite, fühlte sich aber im Recht.

Ein deutlich verwirrter Geisterfahrer sorgte in der Nacht auf Mittwoch auf der A8 bei Haag am Hausruck für Chaos. Der 78-Jährige fuhr insgesamt 12 Kilometer auf der falschen Fahrseite, fühlte sich dabei jedoch im Recht. Wie er der Polizei später mitteilte, hatte der gedacht, er wäre auf einer Bundesstraße. Deswegen hätten ihn auch die Lichtsignale der entgegenkommenden Autos nicht gestört. Außerdem war er der Meinung, in München und nicht in Oberösterreich zu sein.

Ein Bluttest ergab einen Wert von 0,0 Promille.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten