rettung_wien

Arbeitsunfall

Oststeirer stirbt nach Sturz von Leiter

Teilen

Der 77-Jährige fiel aus rund drei Metern und brach sich das Genick.

Ein 77-jähriger Pensionist aus der Oststeiermark ist am Montag beim Kirschenpflücken von der Leiter gefallen und hat dabei tödliche Verletzungen erlitten. Der Mann war aus etwa drei Meter Höhe aus unbekannter Ursache abgestürzt und fiel so unglücklich, dass er sich das Genick brach und auf der Stelle tot war.

Der Pensionist aus Mitterdorf an der Raab (Bezirk Weiz) wollte sich gegen 17.00 Uhr Kirschen über eine viereinhalb Meter lange Aluminiumleiter vom Baum holen und stieg etwa drei Meter hinauf. Als die Ehefrau gegen 18.50 Uhr ihren Mann im Obstgarten suchte, entdeckte sie ihn regungslos am Boden liegend. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo