Flucht mit BMW

Polizei jagt Autodieb 140 Kilometer weit

Teilen

Erst stahl er einer 70-Jährigen auf einem Parkplatz das Auto, dann fuhr der 37-Jährige Amok.

OÖ. Ein Kosovare (37) raubte einer Pensionistin (70) auf einem Pendlerparkplatz in Regau bei Vöcklabruck ihren BMW und raste davon. Die alarmierte Polizei nahm sofort die Verfolgung auf.
 
Mit bis zu 220 km/h bretterte der Mann auf der A 1 in Richtung Salzburg. Der Polizei gelang es nicht, das Fahrzeug zu stoppen, eine Großfahndung wurde eingeleitet, die deutschen Kollegen informiert.
In der Nähe von Frasdorf in Bayern verlor er nach 140 Kilometer Flucht die Kontrolle über das Fahrzeug. Er krachte gegen zwei Autos, fuhr den BMW zu Schrott.
 
Polizei jagt Autodieb 140 Kilometer weit
© googlemaps
 
Die Flucht war damit nicht zu Ende. Der ­Dieb kraxelte aus dem Fahrzeug, flüchtete zu Fuß. In einem nahe gelegenen Wohngebiet entdeckte ihn eine Polizeistreife und nahm ihn widerstandslos fest. Die Behörden haben bei der Staatsanwaltschaft München seine Auslieferung beantragt. Er soll in Österreich weitere Straftaten begangen haben.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten