Polizei jagt Ferrari-Bankräuber

4.000 Euro Belohnung

Polizei jagt Ferrari-Bankräuber

Artikel teilen

Der mann trägt bei seinen Überfällen Accessoires von Autofirmen.

Die Wiener Polizei jagt einen Serien-Bankräuber mit einer Vorliebe für Autos. Der bisher unbekannte Mann hat am 30. Dezember 2010 eine Bankfiliale in der Simmeringer Hauptstraße, am 04. März 2011 eine Bank in der Favoritenstraße und am 01. April 2011 eine Zweigstelle ebenfalls in der Favoritenstraße überfallen. Der Täter legte in allen drei Fällen den Angestellten einen Drohzettel vor und sprach akzentfreies Deutsch mit leichtem Dialekt. Er trug bei den Überfällen Baseballkappen der Autofirmen Mercedes und Audi sowie einmal eine Ferrari-Jacke.

Die Polizei bittet jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Für Hinweise zur Ausforschung des Täters wird eine Belohnung von 4.000 Euro in Aussicht gestellt.

Bankräuber mit Ferrari-Jacke

Täterbeschreibung
175 bis 180 cm groß, 30 bis 50 Jahre alt, mittlere Statur, Inländer (leichter Dialekt); trug bei den Überfällen eine Baseballkappe sowie ein Pflaster am Kinn; dürfte Brillenträger sein

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800. Die weitere Amtshandlung führt das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Kampner/Leitung Obstlt Klug.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo