Polizei sperrte Grenzübergang bei Nickelsdorf

Flüchtlingsstrom

Polizei sperrte Grenzübergang bei Nickelsdorf

Maßnahme gilt auch für Bundesstraße 10 - Für Ausreise nach Ungarn großräumige Umfahrung.

Die Polizei hat am Montag ab 8.45 Uhr den Grenzübergang Nickelsdorf auf der Ostautobahn (A4) in Fahrtrichtung Ungarn gesperrt. Das berichtete die Asfinag. Die Autobahn in Richtung Wien wurde auf ungarischer Seite ebenfalls gesperrt. Gleiches galt für die Bundesstraße 10.

Grund ist der von der Exekutive erwartete Flüchtlingsstrom. Die Dauer dieser Maßnahme konnte nicht abgeschätzt werden, die Asfinag empfahl für die Ausreise nach Ungarn die großräumige Umfahrung über die Grenzübergänge auf der A6 bei Kittsee oder über Deutschkreutz. Die Asfinag ersuchte Autofahrer in der Nähe des Grenzbereiches dringend um erhöhte Vorsicht vor Personen auf der Fahrbahn.

Sperre wieder aufgehoben
Die Sperre des A4-Grenzüberganges Nickelsdorf ist kurz vor 10.00 Uhr wieder aufgehoben worden, das teilte Asfinag-Sprecher Walter Mocnik auf Anfrage der APA mit. Die Ostautobahn war um 8.45 Uhr gesperrt worden. Es gab bis zu vier Kilometer Stau, der sich gegen 10.00 Uhr aber bereits aufgelöst hatte, so Mocnik.


Der Sprecher wollte allerdings nicht ausschließen, dass weitere Sperren durch die Polizei im Lauf des Tages folgen könnten. "Das ist davon abhängig, ob Personen auf der Fahrbahn sind", sagte Mocnik.

VIDEO: Auch die Grenze zwischen Österreich und Deutschland wird überwacht

Video zum Thema: Polizei sperrt Grenzübergang
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten